Für immer mehr Menschen ist es der ultimative Wassersport. Wie der sprichwörtliche Fisch im Wasser eine neue, faszinierende Welt entdecken. Die Rede ist hier vom Tauchsport. Nur weniges ist so beeindruckend wie in in ein anderes Element einzutauchen und dort außergewöhnliche und farbenfrohe Lebensformen live zu beobachten und vielleicht in einzigartigen Unterwasserfotografien festzuhalten. 
Während unsere natürliche Sicht an Land nicht beeinträchtigt ist und Sehdefizite leicht mit Brille oder Kontaktlinsen ausgeglichen werden, stellt das Sehen hinter einer Tauchmaske die meisten vor neuen Herausforderungen.

Ralf Remmel, Augenoptikermeister bei Optik Sehstern in Freigericht und passionierter Taucher kennt die Probleme rund um das perfekte Sehen beim Tauchen oder Schnorcheln. „Ohne Taucherbrille sehen wir beim Tauchen verschwommen. Der Grund: Unsere Augen sind für das Sehen an Luft konzipiert. Da Wasser einen anderen Brechungsindex als Luft hat, sehen wir unter Wasser deutlich schlechter als normal. Aus diesem Grund gibt es auch Schwimmbrillen oder Taucherbrillen – diese sorgen dafür das Luft (und kein Wasser) vor unserem Auge ist.“

Tauchen und Fehlsichtigkeit – kein Problem mit Taucherbrille

Müssen jedoch Fehlsichtige, die im normalen Alltag eine Brille tragen auf gutes Sehen unter Wasser verzichten?
Auch Menschen mit einer Sehschwäche wie z. B. Kurzsichtigkeit müssen beim Tauchen oder Schnorcheln nicht auf gute Sicht verzichten. Auf die vorhandene Tauchmasken können in einem speziellen Verfahren Korrektionslinsen aufgebracht werden, die die Fehlsichtigkeit ausgleichen.
Auch Menschen, die hauptsächlich bei der Nahsicht Probleme haben, können Dank spezieller Nahkorrektionsgläser für die Taucherbrille wieder scharf sehen. Und zwar dort, wo es unter Wasser wichtig ist, wenn es gilt den Tauchcomputer, das Kameradisplay oder den Finimeter zu abzulesen.

Prinzipiell gibt es für jeden die richtige Lösung. Von der einfachen Fernkorrektur bis hin zu Gleitsichtgläsern für die Tauchbrille mit Panoramablick. So wird der visuelle Spaß unter Wasser nicht getrübt und das Abenteuer „Tauchen“ kann auch für Brillenträger zu einem einzigartigen Erlebnis werden.